Praxis

Genderwissen, Genderkompetenz und Diversitykompetenz werden in vielen Berufsfelden gebraucht. Das Studienfach Gender Studies bietet dabei erstmalig die Möglichkeit eines fundierten und interdisziplinären Studiums rund um die Themen Chancengleichheit, soziale Ungleichheit, heterogene Gesellschaft und Inklusion.

Wie sich diese Kompetenzen im Beruf umsetzen lassen, kann in Praktika erprobt werden. Ein Praktikum hilft nicht nur erste berufliche Erfahrungen zu sammeln und bei der Frage nach einem konkreten Berufswunsch, sondern erleichtert zudem den Einstieg nach dem Studium, demnach ist Praxiserfahrung ist ein wichtiges Kriterium für den Lebenslauf.


Praxis im Studium

Das Studienprogramm der Gender Studies bietet Möglichkeiten zur kreditierten Absolvierung eines Praktikums: Im 2-Fach Master ist im Vertiefungsmodul ein Praktikum in der Option "Praxis" obligatorisch (Umfang von mind. 6 Wochen bzw. 240 Std.); im Rahmen des Joint Degrees im Praxismodul obligatorisch (Umfang von mind. 4 Wochen bzw. 160 Std.).

Gender Studies Studierende sind grundsätzlich dazu aufgefordert, sich eigenständig und nach ihren Interessenlagen einen Praktikumsplatz mit Bezug zum Studienfach zu suchen. Dies wird in Absprache mit der Gender-Studies-Koordinationsstelle organisiert um eine Anrechenbarkeit zu gewährleisten.

Praktika können Sie z.B. auf der Praktikumsbörse der RUB sowie bei den unten stehenden Praktikumsanbieter_innen finden.

NGOs, Vereine und Verbände
Politik und Stiftungen
Wirtschaft
Verlage
Forschung (Universitäten, Institute, Akademien)

Beratung und Anmeldung von Praktika

M.A. Maximiliane Brand

Sektion: Gender Studies Raum: GC 04/160 Tel.: +49 (0)234 32 - 26646 Sprechstunde: in der vorlesungsfreien Zeit dienstags 10-12 Uhr und nach Absprache E-Mail: genderstudies@rub.de

Formalia Joint Degree Gender Studies

Formalia Zwei-Fächer-Master Gender Studies

Auslandspraktikum

Die Gender Studies verstehen sich als interdisziplinär und international, so dass ein Praktikum im Ausland in einem Gender-relevanten Bereich ebenfalls angerechnet werden kann. Neben der Gender-Studies-Koordinationsstelle berät das Akademische Auslandsamt/International Office bei einer möglichen Unterstützung eines Auslandspraktikums durch das Erasmus Programm.
Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite des Akademischen Auslandsamts.


Workshop GenderWissen in der Praxis

Seit dem Wintersemster 2005/06 veranstaltet das Studienfach Gender Studies in Kooperation mit der Fakultät für Sozialwissenschaft den Workshop "GenderWissen in der Praxis", der ab dem Sommersemester 2014 für jedes Semester geplant ist.
Vertreter_innen aus unterschiedlichen Berufsfeldern berichteten von Ihren Erfahrungen. Im Zentrum der Veranstaltung stehen folgende Fragen: Was ist Genderwissen, und wie wird es in der beruflichen Praxis umgesetzt? Welche beruflichen Chancen ergeben sich für Absolvent_innen mit Genderwissen? Wie können Berufsfelder durch das Einbringen von Genderkompetenzen verändert werden?

In der Vergangenheit konnten Referent_innen u.a. aus folgenden Bereichen und Unternehmen gewonnen werden: Gleichstellungsstelle der Stadt Bochum; Gleichstellungsstelle der Stadt Essen, Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ); Heinrich-Böll-Stiftung; Deutsche BP AG; t-velopment; Henkel; Deutsche Telekom; genanet e.V.; Industriemuseum Cromford; Zentrum Frau in Beruf und Technik; Gesundheits- und Sozialplanung der Kreisverwaltung Ennepe-Ruhr; Dissens e. V.; Stelle Chancengleichheit am Arbeitsmarkt der Arbeitsagentur Bochum; Rosa Strippe e.V.; Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend; Budrich Verlag;Jugend- und Kulturzentrum Werk°stadt Witten; Zentrum für Hochschul- und Qualitätsentwicklung (ZfH) Universität Duisburg-Essen; Bosch Rexroth; UNO; Gleichstellungsstelle der RUB; Career Service der RUB

Ebenfalls ist bei jedem GenderWissen in der Praxis-Tag ein/e Gender-Studies-AbsolventIn der RUB mit Einblick in ihren/seinen Berufseinstieg als ReferentIn eingeladen.

Vorträge zum Download