NACH OBEN

Gender_Wissen in der Praxis

Auf dieser Seite finden Sie grundlegende Informationen zu den Themen Praktika und Praxiserfahrung. Detaillierte Informationen über mögliche Praktikumsinhalte, Praktikumsbericht und Voraussetzungen für die Anrechenbarkeit des Praktikums entnehmen Sie bitte den Praktikumsrichtlinien im Downloadbereich.

Wie andere Geistes-und Gesellschaftswissenschaften auch bilden die Gender Studies nicht für ein spezifisches Berufsfeld aus, sondern ermöglichen den Berufseinsteig in unterschiedlichste Branchen und Bereiche. Durch das Studium der Gender Studies erlangen die Studierenden Wissen und Können für die Analyse und Veränderung von Strukturen und Bedingungen, die durch Geschlechterdifferenzen geprägt werden. Das interdisziplinäre Studieren vermittel dabei die Fähigkeit, sich schnell und kompetent in neue Themenbereiche einzuarbeiten. Beide Bochumer Studiengänge bereiten die Studierenden sowohl auf eine wissenschaftliche Laufbahn und die Aufnahme einer Promotion als auch auf eine außeruniversitäre Beschäftigung vor. Der Praxisbereich im Fach Gender Studies ermöglicht das Kennenlernen zukünftiger Berufsfelder. Die Studierenden überprüfen ihr Genderwissen in der Praxis und lernen ihre erworbene Gender-Kompetenz gezielt zu nutzen. Sie reflektieren das Verhältnis von Theorie und Praxis und vertiefen eventuell bereits gebildete Interessenschwerpunkte mit Blick auf ihre Abschlussarbeiten und knüpfen wichtige Kontakte für den Berufseinstieg nach dem Studium.

Zudem bietet der regelmäßig stattfindende Gender_Wissen in der Praxis-Tag die Möglichkeit, sich mit Expert*innen aus verschiedenen Berufsfeldern auszutauschen sowie den individuellen Erfahrungsberichten der Absolvent*innen der RUB-Gender Studies zu ihrem Berufseinstieg zu lauschen. Die eingeladenen Expert*innen fungieren gleichzeitig als Rollenvorbilder und Inspirationsgeber*innen für die berufliche Zukunft der Studierenden.

Praxis im Studium

Das Studienfach Gender Studies bietet die Möglichkeit zur kreditierten Absolvierung eines Praktikums: Im 2-Fächer-Master ist im Vertiefungsmodul ein Praktikum in der Option "Praxis" obligatorisch (Umfang von mind. 6 Wochen bzw. 240 Std.); im Rahmen des 1-Fach-Masters im Praxismodul obligatorisch (Umfang von mind. 4 Wochen bzw. 160 Std.).

Das Praktikum soll losgelöst vom universitären Studienbetrieb sein und dient der Erprobung und praxisorientierten Anwendung der im Studium erworbenen Kenntnisse und Kompetenzen.

Gender Studies-Studierende sind grundsätzlich dazu aufgefordert, sich eigenständig und nach ihren Interessenlagen einen Praktikumsplatz mit Bezug zum Studienfach zu suchen. Dies wird in Absprache mit der Gender Studies-Koordinationsstelle organisiert, um eine Anrechenbarkeit zu gewährleisten.

Angebote für Praktika können Sie z. B. der Praktikumsbörse des Praktikumsbüros der Fakultät für Sozialwissenschaft entnehmen. 

Für die erfolgreiche Absolvierung eines Praktikums sind folgende Hinweise besonders zu beachten:

  • Vor Praktikumsbeginn muss die Sprechstunde der Studienfachkoordinatorin Maximiliane Brand besucht und das Praktikum bei der Koordinationsstelle Gender Studies offiziell angemeldet werden (siehe Anmeldeformular im Downloadbereich).
  • Der Besuch der Veranstaltung „Gender_Wissen in der Praxis-Tag“ ist im Modul Praxis (1-Fach-Master) bzw. in der Option Praxis (2-Fächer-Master) verpflichtend.
  • Der Praktikumsbericht wird äquivalent zu einer Hausarbeit benotet. Der Bericht ist zusammen mit der Praktikumsbescheinigung bis maximal drei Monate nach Praktikumsende einzureichen.
  • Bitte lesen Sie unbedingt gründlich die Praktikumsrichtlinien (siehe Downloadbereich). Dort finden Sie alle relevanten Informationen ausführlich dargelegt.

 

Auslandspraktikum

Das Studienfach fördert Auslandspraktika durch Bereitstellung von Informationen, Beratung und Vermittlung von Förderprogrammen. Im Ausland absolvierte Praktika können nicht verkürzt werden. Informationen erhalten Studierende auch über das International Office der RUB.

Nähere Informationen zu Prakitka im Ausland finden Sie unter dem Reiter Austauschprogramme.

Mögliche Tätigkeitsfelder für Beruf und Praktika

In der Auflistung finden Sie eine Auswahl an Institutionen/Organisationen, in denen unsere Studierenden in der Vergangenheit Prakitka absolviert haben (beruht nicht auf Vollständigkeit):

NGOs, Vereine und Verbände

  • FUMA- Fachstelle Gender & Diversität NRW (Essen)
  • Dissens - Institut für Bildung und Forschung e. V. (Berlin)
  • Terres de Femmes e. V. (Berlin)
  • Medica Mondiale e. V. (Köln)
  • Rosa Strippe e. V. (Bochum)
  • Frauen ohne Grenzen (Wien)
  • Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen (Düsseldorf)
  • Digitales Deutsches Frauenarchiv (Berlin)

Gleichstellung und Diversity Management

  • Gleichstellungsstelle der Stadt Bochum
  • Gleichstellungsstelle der Metropole Ruhr
  • Koordinationsstelle für Geschlechterstudien und Gleichstellung (Graz)
  • Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung NRW (Essen)
  • Diversity Specialist Wildling Shoes GmbH (Engelskirchen)

Politische Bildungsarbeit

  • Landeszentrale für Politische Bildung NRW (Düsseldorf)
  • Bildungswerk der Heinrich Böll Stiftung NRW e. V. (Düsseldorf)
  • Bundeszentrale für politische Bildung (Bonn)

Forschung (Universitäten, Institute, Akademien)

  • Deutsches Institut für Menschenrechte (Berlin)
  • OWEN - Mobile Akademie für Geschlechterdemokratie und Friedensförderung e. V. (Berlin)
  • Gunda-Werner-Institut für Feminismus und Geschlechterdemokratie (Berlin)

Politik und Stiftungen

  • UNO (Bonn)
  • Friedrich-Ebert-Stiftung (New York Office)
  • Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (Bonn)
  • Deutsche Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) (Bonn)
  • Bertelsmann Stiftung (Gütersloh)

Verlage

  • Budrich Verlag
  • Rohwolt Verlag
  • Transcript Verlag

Gender_Wissen in der Praxis-Tag

Die Koordinationsstelle Gender Studies veranstaltet jedes Semester den Gender_Wissen in der Praxis-Tag. Hier berichten Vertreter*innen aus unterschiedlichen Berufsfeldern von ihrem Berufsalltag und ihren Erfahrungen. Im Zentrum der Veranstaltung stehen folgende Fragen: Was ist Genderwissen und wie wird es in der beruflichen Praxis umgesetzt? Welche beruflichen Chancen ergeben sich für Absolvent*innen? Wie können Berufsfelder durch das Einbringen von Genderkompetenzen verändert werden?

Bei jedem Gender_Wissen in der Praxis-Tag ist ein*e Gender Studies-Absolvent*in der RUB als Referent*in anwesend, um Einblicke in den Berufseinstieg und -alltag zu geben.

 

Moodle-Kurs Gender_Wissen in der Praxis für Studierende

Studierende der Gender Studies können sich zu einem Moodle-Kurs anmelden, in dem die Präsentationen unserer Referent*innen und weitere Informationen zu finden sind. Das Passwort erhalten Sie per Mail an Charlotte Auel.

Kooperation mit SOPRA e. V.

Studierende und Absolvent*innen der Gender Studies haben die Möglichkeit, Mitglied des Alumni*ae-Vereins der Fakultät für Sozialwissenschaft SOPRA e. V. zu werden. Dieser Verein dient der praxisbezogenen Vernetzung von Studierenden, Absolvent*innen und der Fakultät. Diese Netzwerke fördern einen erfolgreichen Einstieg in die Berufstätigkeit. So unterstützt der Verein seit dem Wintersemester 2017/18 unseren Gender_Wissen in der Praxis-Tag.

 

Career Service an der RUB

Für Fragen bzgl. des Berufseinstiegs können Sie jeder Zeit das Beratungsangebot des Career Service der RUB in Anspruch nehmen. Neben individuellen Coachings und Gruppenworkshops zu den Themen Bewerbungsanschreiben, Lebenslauf, Vorstellungsgespräch, Selbstpräsentation etc. finden Sie auch Qualifizierungsmöglichkeiten in den Gebieten Personal- und Projektmanagement und vieles mehr.

 

Downloads