Banner

Willkommen im Fachbereich Gender Studies der Ruhr-Universität Bochum

 

Genderwissen und Genderkompetenz sind Schlüsselqualifikationen, die in den heutigen heterogenen Gesellschaften immer wichtiger werden. Studierende entwickeln ein disziplinenübergreifendes Verständnis für die Funktionsweise von Macht und Ungleichheit und den daraus resultierenden Konsequenzen für Individuum und Gesellschaft. Sie können mit diesen Qualifikationen in Forschung und Praxis neue Prozesse anstoßen, Instrumente zur Schaffung von Chancengleichheit und Inklusion entwickeln und Diversitymaßnahmen implementieren.

 

 

Das RUB Netzwerk Gender Studies erforscht mit besonderem Fokus auf Geschlecht Fragen nach der Entstehung und Veränderung von sozialen Kategorien und Ungleichheiten in unterschiedlichen kulturellen, zeitlichen und politischen Kontexten. Dies geschieht innerhalb der Studienprogrammes mithilfe wissenschaftlicher Instrumentarien der drei Kernlehre-Fakultäten für Sozialwissenschaft, für Philologie und für Geschichtswissenschaft.

Jedes Semester wird das RUB Netzwerk Gender Studies außerdem um eine*n international renommierte*n Gastprofessor*in im Rahmen der Marie-Jahoda Gastprofessur ergänzt. Interdisziplinäre und internationale Vernetzung gewährleisten dabei innovative und dynamische wissenschaftliche Prozesse von denen Lehrende, Forschende und Studierende gleichermaßen profitieren.

 

Fakultäten der Kernlehre der Gender Studies

Fakultät für Philologie Fakultät für Sozialwissenschaft Fakultät für Geschichtswissenschaft
Institut für Medienwissenschaft

Prof. Dr. Astrid Deuber-Mankowsky
Professur für Medienöffentlichkeit und Medienakteure unter besonderer Berücksichtigung von Gender


Prof. Dr. Henriette Gunkel
Professur für Transformationen audiovisueller Medien unter der besonderen Berücksichtigung von Gender und Queer Theory


 

Gender Studies

Prof. Dr. Katja Sabisch
Professorin für Gender Studies

 

Sektion Soziologie
Prof. Dr. Heike Kahlert
Professorin für Soziologie/Soziale Ungleichheit und Geschlecht
Historisches Institut

Prof. Dr. Maren Lorenz
Professorin für Geschichte der Frühen Neuzeit & Geschlechtergeschichte

Romanisches Seminar
Prof. Dr. Christian Grünnagel
Professor für Romanische Philologie, insbesondere Literaturwissenschaft und Literaturdidaktik
Marie-Jahoda-Gastprofessur

N.N.

Professur für internationale Geschlechterforschung

Kunsthistorisches Institut

Prof. Dr. Änne Söll
Professur für Neue und Neuere Kunstgeschichte

 

News

25.06.2020
Gender_Wissen in der Praxis-Tag

Wir freuen uns, Sie zu einem spannenden online-Praxis-Tag via Zoom einladen zu dürfen. Dabei kann es sich jede*r mit einer Tasse Kaffee oder Tee zu Hause gemütlich machen, interessante Infos zum Berufseinstieg erhalten und mit Absolvent*innen der Gender Studies in Bochum ins Gespräch kommen. Infos zu den Expert*innen und zur Anmeldung können Sie dem Plakat entnehmen.


18.06.2020
Discordserver der Fachschaft

Der Fachschaftsrat der Gender Studies lädt die Studierenden zu der Nutzung des neuen Discordservers ein, um die Vernetzung untereinander zu erleichtern. Dazu wird empfohlen, sich zuerst bei Discord zu registrieren und danach dem Link. zu folgen.


04.06.2020
Vortragsreihe MaJaC

Das Marie Jahoda Center startet mit einer neuen Vortragsreihe. Unter dem Motto „Auf ein Bütterken mit Marie Jahoda“ bzw. „Auf ein Herrengedeck mit Marie Jahoda“ bietet das Marie Jahoda Center Vorträge und Webinare rund um die Geschlechterforschung in Theorie und Praxis. Die neue Reihe startet am 16.06.2020, 12.30 bis 14.00 Uhr, mit einem Vortrag über "Toxic Masculinity - Ist Männlichkeit giftig?". Weitere Infos zur Veranstaltungsreihe, u. a. zur Anmeldung, finden Sie hier.


07.05.2020
Vortragsreihe "Forschungsforum Gender"

Wir sind hocherfreut, dass die Vortragsreihe "Forschungsforum Gender" der Kolleg*innen der Universität Duisburg-Essen auch in diesem außergewöhnlichen Sommersemester als Online-Veranstaltung stattfinden wird. Auch die Kolleg*innen Prof. Christian Grünnagel (Romanische Philologie) und Jun.-Prof.in Cornelia Wächter (British Cultural Studies) von der Ruhr-Universität Bochum sind mit zwei spannenden Vorträge dabei. Los geht es am Donnerstag, den 07.05.2020 um 16:00 Uhr mit einem Vortrag zu "Gewalt, Krieg und Gender im Mittelalter" von Prof.in Amalie Fößel. Hier finden Sie Informationen zur Anmeldung sowie das Plakat mit der Programmübersicht.


08.04.2020
Sprechstunde SoSe 2020

Die Sprechstunde bei der Studienfachkoordinatorin Maximiliane Brand findet im Sommersemester dienstags von 9 bis 11 Uhr und nach Absprache bis auf Weiteres telefonisch statt. Sie erreichen Frau Brand unter der Nummer +49 (0)234 32 - 26646.


20.03.2020
Notfallbetrieb des Prüfungsgeschehens der Fakultät für Sozialwissenschaft

Die Regelungen für den Notfallbetrieb des Prüfungsgeschehens der Fakultät für Sozialwissenschaft der kommenden Wochen sind nun veröffentlicht. Diese Regelungen sind zwischen Prüfungsamt, Dekanat und Prüfungsausschuss abgestimmt und beziehen sich auf die Empfehlungen der Hochschulleitung. Sie finden im Dokument Hinweise zu Abschlussarbeiten und Prüfungen im Allgemeinen. Die Regelungen gelten ab sofort!


17.03.2020
Covid19 - NOTFALLREGELUNGEN AN DER RUB AB 16. MÄRZ 2020

Die Ruhr-Universität Bochum und alle ihre Einrichtungen werden ab Mittwoch, 18. März 2020, bis auf weiteres geschlossen, um einen wirkungsvollen Beitrag zur Bremsung der Pandemie zu leisten. Das bedeutet auch, dass u.a. die Koordinationsstelle Gender Studies bis auf weiteres nicht besetzt ist. Die Beratung von Studieninteressierten und Studierenden ist ab sofort nur noch digital möglich. Alle wichtigen Informationen finden Sie hier.


09.03.2020
Vorlesungsverzeichnis Sommersemester 2020

Das Vorlesungsverzeichnis für das Sommersemester 2020 ist online. Die Anmeldung zu den Veranstaltungen erfolgt über das CampusOffice, sofern nicht anders angegeben. Das Vorlesungsverzeichnis mit Informationen zum Studium finden Sie hier.


19.02.2020
Infoportal inter*

Das Infoportal inter* ist seit kurzem online und stellt vielfältige Informationen zum Thema Intergeschlechtlichkeit zur Verfügung. Es richtet sich dabei an intergeschlechtliche Menschen, Eltern und Angehörige, deren Freundkreis, pädagogisches und medizinisches Personal sowie an Medienschaffende und Interessierte. An der Erstellung waren unter anderem Prof. Dr. Katja Sabisch und Anike Krämer beteiligt. Die Pressemitteilung finden Sie hier.


Besuchen Sie uns auf Facebook!

Gender Studies in Bochum

Preise und Auszeichnungen

Lore Agnes Preis 2005
Der Studiengang Gender Studies hat den Lore-Agnes Preis der RUB gewonnen. Am 10.11.2005 haben Vertreterinnen des Direktoriums den Preis entgegen genommen.