NACH OBEN

Curriculum

Der Master-Studiengang ECUE hat europäische, soziale, kulturelle, wirtschaftliche und politische Entwicklungen, Strukturen und Prozesse zum Inhalt. Der Studiengang deckt damit den Bereich der Europäischen Studien und Forschung ab; geht aber darüber hinaus, indem Europa nicht nur im Zusammenhang der EU thematisiert wird. Er ermöglicht den Studierenden vertiefende Auseinandersetzungen mit dieser Thematik durch die multiperspektivische und interdisziplinäre Verzahnung von Wissensbeständen der beteiligten Fächer (Ethik, Geschichte, Kulturwissenschaft, Politikwissenschaft, Soziologie, Wirtschaftswissenschaft). Die Studierenden erwerben analytische, methodische, kommunikative, soziale und kulturelle Kompetenzen sowohl in den Fachmodulen als auch in gesonderten Angeboten. Mit den erlangten Kompetenzen lernen die Studierenden europarelevante Fragen- und Themenkomplexe wissenschaftlich fundiert einzuordnen, zu begründen, miteinander zu vergleichen und zu bewerten.

Thematische Grundausrichtung ist die Konvergenz und Divergenz des europäischen Sozial-, Kultur- und Wirtschaftsraums in vergleichender Perspektive. Diese gilt es gemeinsam mit den Studierenden zu erarbeiten, zu reflektieren und zu analysieren.

Das Studium ECUE umfasst:

  • eine strukturierte Grundlagenausbildung in den ersten beiden Semestern
  • Methodenausbildung in den ersten beiden Semestern
  • Flexibilisierung und Individualisierung des Studiums in vertiefenden Wahlmodulen im dritten Semester
  • optionales Praxismodul im Wahlpflichtbereich
  • vertiefende Methodenausbildung
  • praxisnahe Anwendung der Studieninhalte während der Studienexkursion nach Brüssel

Alle Module im Studiengang ECUE sind entsprechend ihrem Anspruchsniveau konzipiert und als curriculare Einheiten zu verstehen, die grundsätzlich nur vollständig studiert werden.

Im Studienverlauf werden sowohl deutsch- als auch englischsprachige Lehrveranstaltungen angeboten.


Studienstruktur MA ECUE

* Am Studiengang ECUE beteiligte Fakultäten sind: Erziehungswissenschaft und Philosophie (hier nur Institut Philosophie 1, Bereiche Applied Ethics und Practical Philosophy), Geschichte (Vertiefung in Wirtschaftsgeschichte und neuere Europäische Geschichte möglich), Philologie (Vertiefung in Anglistik, Vergleichende Literaturwissenschaft, Medienwissenschaft möglich), Sozialwissenschaft (Vertiefung in Politik, Soziologie, Sozialpolitik und Sozialökonomie möglich), Wirtschaftswissenschaft (Vertiefung in Economics/ englischsprachig). In den Fachbereichen werden für die Vertiefungsmodule ausschließlich Inhalte mit europäischen, internationalen und/ oder vergleichenden Themenbezügen angeboten. In den Vertiefungsmpodulen werden sowohl deutsch- als auch englischsprachige Lehrveranstaltungen zur Wahl angeboten.