Sie befinden sich hier: Fakultät » Startseite des Lehrstuhls » Neue Steuerung von Universitäten

Neue Steuerung von Universitäten – Evaluierung von Governance-Reformen des deutschen Universitätssystems



  • Laufzeit: 05/2009 bis 04/2012
  • Ergebnispräsentation:
    • Am 12. Juli 2012 hat der Abschlussworkshop stattgefunden. Das Programm finden Sie im Flyer.
    • Am 15.02.2011 hat die Forschergruppe von Prof. Dr. Bogumil, Prof. Dr. Burgi, Prof. Dr. Heinze und Dr. Wannöffel im Rahmen eines Workshops erste Ergebnisse aus dem Projekt „Neue Steuerung von Universitäten – Evaluierung von Governance-Reformen des deutschen Universitätssystems“ vorgestellt. Erste Ergebnisse des rechtswissenschaftlichen Teils des Projekts und der Befragung von Rektoren, Kanzlern und Dekanen finden Sie hier. Noch nicht ausgewertet sind die Befragungen der Hochschulratsmitglieder, Personalratsvorsitzenden und Professoren.
    • Eine Zusammenfassung einiger zentraler Ergebnisse des Projektes finden Sie im folgenden Aufsatz: Vom Selbstverwaltungsmodell zum Managementmodell? Zur Empirie neuer Governance-Strukturen im deutschen Hochschulsystem. PDF-Datei

Ein Interview der ZEIT vom 11. August 2011 mit Prof. Bogumil Den Anschluss nicht verlieren. Ein Gespräch über den neuen Managementstil an den Unis, über Besoldung und absurden Papierkrieg finden Sie hier.

Informationen zum Förderprogramm "Forschung zum Verhältnis von Wissenschaft, Politik und Gesellschaft" des BMBF können hier abgerufen werden.

Bei Nachfragen schreiben Sie bitte eine Mail an das Projektteam oder melden Sie sich telefonisch bei Maren Kohrsmeyer (Tel. 0234/32-22980).

Inhalt:

Neben den Studienreformen im Zuge des Bologna-Prozesses stehen seit Mitte der 1990er Jahre die Binnenmodernisierung und die Neuordnung der Außenverhältnisse im Mittelpunkt der Hochschulmodernisierung in Deutschland. Die Grundorientierung der, infolge der Föderalisierung der Hochschulgesetzgebung, zwischen den deutschen Bundesländern differierenden Modernisierungsmaßnahmen, bildet das Leitbild des New Public Management (NPM). Aus der Governance-Perspektive betrachtet, stellen sich die institutionellen Veränderungen im Rahmen von NPM-orientierten Reformen als eine Restrukturierung des Governance-Regimes des deutschen Universitätssystems, vom Selbstverwaltungsmodell zum Managementmodell, dar.

Trotz zahlreicher Debatten konzeptioneller Natur besteht ein Mangel an empirischen Studien zur Implementierung von neuen Steuerungsinstrumenten, wie bspw. Zielvereinbarungen, Globalbudgets, formelgebundene Mittelvergabe, Professionalisierung der Leitungsstrukturen und Hochschulräte, und deren Auswirkungen auf die Performanz, also die Effizienz und die Effektivität, aber auch die Fachkulturen und die Ausgestaltung der Partizipations- und Mitbestimmungskultur von Universitäten.

Vor diesem Hintergrund werden in diesem Forschungsprojekt die folgenden Zielsetzungen verfolgt:

  • Es soll ein flächendeckender Überblick über den Implementierungsstand neuer Steuerungsinstrumente und somit die Ausgestaltung des neuen "Governance-Regime" in deutschen Universitäten gegeben werden. Dabei liegt der Fokus auf der Implementierung von neuen Steuerungsinstrumenten innerhalb von Universitäten (Institutionenevaluierung).
  • Es soll eine detaillierte Analyse von Bestimmungsfaktoren, also Prozessen und Akteurskonstellationen, die für die Umsetzung von NPM-orientierten Hochschulreformen „förderlich“ bzw. "hinderlich" sein können, vorgenommen werden.
  • Es soll eine erste Analyse der Auswirkungen neuer Governance-Regime auf die Performanz von Universitäten, also die Effizienz und die Effektivität, aber auch die Fachkulturen und die Ausgestaltung der Partizipations- und Mitbestimmungskultur, aus der subjektiven Sicht wichtiger Akteure liefern (Performanzevaluierung)
  • Es soll durch einen Transfer der im Projekt gewonnenen Erkenntnisse an Interessenvertreter von Hochschulmitgliedern, an Stakeholder, an engagierte Einzelpersonen und Experten zukünftige Gestaltungsmöglichkeiten des deutschen Universitätssystems aufzeigen.

Im Forschungsprojekt werden qualitative und quantitative Methoden kombiniert. Eine bundesweite standardisierte Umfrage, die sich an Rektoren/Präsidenten, Kanzler, Dekane, Professoren, Hochschulräte und Personalratsvorsitzende richtet, dient der Erfassung des Implementierungsstands neuer Steuerungsinstrumente, deren konkreter Ausgestaltung und einer Einschätzung ihrer mutmaßlichen Wirkungen. Diese standardisierte Umfrage wird durch eine systematische Analyse des Rechtsrahmens auf Ebene der einzelnen Bundesländer vorbereitet.

Aufbauend auf den standardisierten Umfragen sollen systematisch ausgewählte Fallstudien durchgeführt werden. Diese erlauben eine detailliertere Untersuchung von Modernisierungsprozessen und ihren Wirkungen innerhalb von Universitäten und ergänzen und vertiefen die Ergebnisse der standardisierten Umfragen. Neben Dokumentenanalysen werden diese Fallstudien auf Experteninterviews mit Rektoren/Präsidenten, Kanzlern, Dekanen, Hochschulratsvorsitzenden, Personalratsvorsitzenden und Vertretern von universitären Statusgruppen im Senat (Professoren, Studierende, wissenschaftliches Personal und nichtwissenschaftliches Personal) basieren. In diese Phase sollen auch die Erkenntnisse aus einer juristischen Analyse des bestehenden Rechtsrahmens im Verfassungs- und Europarecht einfließen. Dabei sollen sowohl kompetenzielle Fragen (künftige Steuerungsmöglichkeiten des Bundes? Einwirkungen des EU-Rechts, etwa über das europäische Beihilferecht) als auch materiellrechtliche Fragen (u.a. Wissenschaftsfreiheit der Professoren) geklärt werden.

Literatur

  • J. Bogumil/M. Burgi/R. G. Heinze/S. Gerber/I. Gräf/L. Jochheim/M. Schickentanz (2013): Zwischen Selbstverwaltungs- und Managementmodell, in: Grande, E./Jansen, D./Jarren, O./Rip, A./Schimank, U./Weingart, P. (Hrsg.): Neue Governance in der Wissenschaft. Bielefeld: transcript Verlag. PDF-Datei
  • J. Bogumil/M. Burgi/R. Heinze/S. Gerber/I.-D. Gräf/L. Jochheim/M. Schickentanz/M. Wannöffel (2013): Modernisierung der Universitäten. Umsetzungsstand und Wirkungen neuer Steuerungsinstrumente, Berlin: edition sigma. Inhalt
  • Jörg Bogumil/Rolf Heinze (2009): Neue Steuerung von Hochschulen. Eine Zwischenbilanz, Berlin: edition sigma Inhaltsangabe
  • Ergebnisse der Vorgängerstudie "Hochschulen und Hochschulrat - Mitglieder und Aufgabenbereiche" finden Sie hier.