Studienprogramm "Management und Regulierung von Arbeit, Wirtschaft und Organisation" (MaRAWO)

 

Das Master-Studienprogramm Management und Regulierung von Arbeit, Wirtschaft und Organisation (MaRAWO) vermittelt wissenschaftliche Kenntnisse und berufliche Qualifikationen in den Bereichen Arbeit, Wirtschaft und Organisation.

Die Schwerpunkte des Studienprogramms liegen hierbei auf Themen wie der Steuerung von Profit- & Non-Profit-Organisationen, Partizipation & Erwerbsregulierung in der heutigen Arbeitswelt sowie der Analyse von verschiedenen Wirtschaftsstandorten und Dienstleistungssektoren. Dabei wird besonderer Wert auf eine international vergleichende Perspektive gelegt.

 

MARAWO-Flyer

 

Videos: MaRAWO-Kurz erklärt

 

 

Was Macht Das Studienprogramm Aus Was Sollten Studierende Mitbringen Welche Aktuellen Forschungsschwerpunkte Gibt Es Zurzeit Kooperationen Innerhalb Rub
In Welchen Berufsfeldern Arbeiten Absolventen Was Ist Sozialwissenschaft Was Ist Das Besondere Am Sowi Studium Rub Marawo Extern

 

Inhalt

Im Zuge der Globalisierung und des Übergangs zur Dienstleistungs- und Wissensgesellschaft sind Management und Regulierung von Arbeit und Organisation sowie Partizipation in Wirtschafts- und Non-Profit-Organisationen immer stärker in globale Austauschprozesse eingebunden. Neue Managementkonzepte und Produktionssysteme verlangen nach neuen Wegen der Mitbestimmung für die Beschäftigten und vielfältige gesellschaftliche Entwicklungen verändern die Bedingungen der Arbeitswelt.

Das Studienprogramm vermittelt daher Kenntnisse aus der sozialwissenschaftlichen Forschung in den folgenden Bereichen:

  • Arbeitsmarkt und Beschäftigungsentwicklung
  • Wandel von Branchen und Wirtschaftsstrukturen
  • Veränderung von Management und Organisation im Zuge von Digitalisierung, Internationalisierung und Flexibilisierung
  • Beteiligung und Mitbestimmung von Beschäftigten in Betriebsräten, Gewerkschaften und internationalen Arbeitsorganisationen
  • Dynamiken von Entscheidungs- und Koordinationsprozessen auf regionaler, nationaler, supranationaler und transnationaler Ebene

Im Zentrum des Programms stehen deshalb insbesondere international agierende Organisationen und die Transnationalisierungsprozesse von Arbeit, Organisationen und Erwerbsregulierung.

 

Studienverlauf

Das MaRAWO-Studium erstreckt sich über vier Semester und bietet sowohl eine Spezialisierung auf die Studienprogramminhalte als auch eine breite sozialwissenschaftliche Theorie- und Methodenausbildung.

In den sozialwissenschaftlichen Rahmenstudien bereitet das Modul „Forschungsmethoden und Statistik“ auf die methodische Arbeit im Forschungsmodul vor. Weiterhin können Module aus anderen Studienprogrammen, ein Bachelormodul als Nachstudium oder die Module „Sozialwissenschaftliche Theorien“ sowie „Qualitative Methoden der Sozialforschung“ belegt werden. Zusätzlich ermöglicht das Ergänzungsmodul, entweder selbst zusammengestellt oder an einer anderen Fakultät belegt, eine individuelle Schwerpunktsetzung.

Spezifisch für das Studienprogramm Management und Regulierung von Arbeit, Wirtschaft und Organisation (MaRAWO) hingegen sind drei Programmmodule, die den inhaltlichen Kern des Studienprogramms beschreiben:

 

  1. Arbeit Und Organisation
  2. Im Zentrum dieses Moduls steht die intensive Auseinandersetzung mit zentralen Theorien der Organisations- und Arbeitsforschung, bei der sowohl die historischen Entwicklungen und Veränderungen der Ansätze als auch deren unterschiedlichen Perspektiven aufgezeigt werden. Zusätzlich beschäftigt sich das Modul mit aktuellen Thematiken der Arbeitswelt wie Organisationskulturen, Corporate Social Responsability, Diversity Management oder Führungssoziologie.

     

  3. Erwerbsregulierung Und Partizipation
  4. Den Schwerpunkt dieses Moduls bilden die Dimensionen und Institutionen der Erwerbsregulierung auf nationaler und internationaler Ebene. Neben theoretischen Modellen und empirischen Befunden zum aktuellen Stand der Erwerbsregulierung beschäftigt sich das Modul mit den Voraussetzungen, Formen und Wirkungen von Partizipation für Beschäftigte, Unternehmen und Gesellschaft.

     

  5. Wirschaftsstandorte Und Dienstleistungssektoren
    In diesem Modul werden ausgewählte Dienstleistungssektoren sowie regionale und lokale Innovationssysteme in Hinblick auf Struktur, Indikatoren und Entwicklungsperspektiven für den Wirtschaftsstandort Deutschland analysiert. Einen weiteren Schwerpunkt bilden die Arbeitsorientierungen und Beschäftigungsbedingungen verschiedener Branchen und Regionen.
  6.  

    Zusätzlich zu den drei Programmmodulen bieten zwei weitere Module die Möglichkeit, das eigene Profil zu schärfen und relevante wissenschaftliche bzw. berufliche Qualifikationen zu erwerben:

    • Forschungsmodul: In diesem zweisemestrigen Modul beschäftigen sich die Studierenden empirisch mit einem MaRAWO-spezifischen Forschungsthema. Im ersten Modulteil werden dabei die methodischen und theoretischen Grundlagen vermittelt, ehe die Studierenden im Folgesemester eigene Feldstudien durchführen und in einem Forschungsbericht präsentieren
    • Praxismodul: Durch ein mindestens achtwöchiges Praktikum lernen die Studierenden ein MaRAWO-relevantes Berufsfeld kennen und erwerben praktische Qualifikationen für das spätere Arbeitsleben. In einem begleitenden Kurs werden den Studierenden außerdem weitere Berufsperspektiven für Master-Absolventinnen präsentiert.

     

    Infoblatt des Studienverlaufs

    Verlaufspläne über besuchte Veranstaltungen und erbrachte Leistungen (zum eintragen)

    Übersicht MaRAWO mit Informationen zu prüfungsrelevanten Modulen, Masterabschlussprüfung, Gesamtnote

     

     

     

Info-Video

MaRAWO-Informationsveranstaltung SoSe 2018

 

 ____________

 

Allgemeine Informationen zu Bewerbung, Einschreibung und Studium des MA-Studiengang Sozialwissenschaft (Ein-Fach-Modell)

Für Informationen bzgl. Praktika und sozialwissenschaftlichen Berufsfeldern wenden Sie sich bitte an die Praktikumsbetreuung