Congresses and events of the RUB Network Gender Studies

Wer mit wem wozu? - networking systems in sciences | 29.01.2016 Annual conference of the network Women's and Gender Studies NRW

Wer mit wem wozu? The networking topic is anchored in all public daily discourses and during the last years it advanced to a key term in sciences. In this conference we ask for networking systems in sciences between organisational principal and form of life. The event will take place from 9 am till 4:39 pm at the Campus Essen of the university Duisburg-Essen. The program and the registration form you can find on the homepage of the network.

Annual conference Network Frauen- und Geschlechterforschung NRW

Unter dem Leitthema "Liebe – Eine interdisziplinäre Annäherung aus Sicht der Genderforschung" findet am 14.11.2014 die Jahrestagung des Netzwerks Frauen- und Geschlechterforschung NRW in Essen statt.
Es wird interessante Vorträge zu unterschiedlichen Schwerpunkten geben, in derem Anschluss stets Raum für einen gemeinsamen Austausch besteht. Als besonderer Gast wird Eva Illouz zu "Why love hurts" referieren.
Weitere Informationen sowie die Möglichkeit auf eine Anmeldung finden Sie
hier.

Pop and Gender-Congress in summer

Am 03.07.2014 findet die Pop und Gender-Tagung statt, welche in einem inSTUDIES-Projekt der RUB erarbeitet wurde.
Anmeldung bitte per Mail an: popundgender@rub.de
Weitere Infos finden Sie unter: Pop und Gender.

Ilse Lenz hält Keynote auf Paderborner Tagung

Unter dem spannenden Titel Gender orders unbound. Globalisation, restructuring,
reciprocity
wird Prof. Dr. Ilse Lenz die Tagung Transnationale Räume und Geschlecht am 4. April in Paderborn eröffnen. Programm und Infos.

Kolloquium Neuere und Neueste Geschichte / Geschlechtergeschichte

Der Lehrstuhl für Neuere und Neueste Geschichte / Geschlechtergeschichte lädt herzlich ein zum Forschungskolloquium zur Geschlechter- und Kulturgeschichte im Wintersemester 2012/13 und freut sich schon auf die gemeinsamen Diskussionen.
Programm

Bochumer Kolloquium Medienwissenschaft (bkm)

Im Wintersemester werden im Rahmen des Bochumer Kolloquiums Medienwissenschaft drei Veranstaltungen mit international herausragenden Forscherpersönlichkeiten stattfinden. Dabei werden medienästhetisch, -politische und -archäologische Fragen der Neubeschreibung von Digitalität und Sozialen Medien im Vordergrund stehen. Am 7. 11. 2012 (GABF 04/611, 18 Uhr) wird die Vordenkerin einen neuen Medienästhetik des Digitalen Luciana Parisi (Goldsmiths, London), am 18. 12. 2012 (16 Uhr, C 60, Rotunde) wird der Netzaktivist und Pionier der Netzkultur Geert Lovink (Institute of Network Cultures, Amsterdam), am 16. 1. 2012 (18 Uhr, GABF 04/611) wird der Medienökologe und Autor von »Insect Media« Jussi Parikka (Winchester School of the Art, Southampton) im bkm zu Gast sein.
Programm

Gender Congresses in NRW, Germany and around the world