Sie befinden sich hier: Startseite » Gleichstellung

Gleichstellungsbeauftragte/Frauenförderplan


GleichstellungDie Gleichstellungsbeauftragten an der Fakultät für Sozialwissenschaft sind die Stellvertreterinnen der zentralen Gleichstellungsbeauftragten der RUB. Sie vertreten die Interessen der Frauen der jeweiligen Statusgruppen, d.h. der Studierenden, der MTV-Mitarbeiterinnen, der wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und der Professorinnen.

Die Gleichstellungsbeauftragten der Fakultät für Sozialwissenschaft

Die Gleichstellungsbeauftragten an der Fakultät für Sozialwissenschaft sind die Stellvertreterinnen der zentralen Gleichstellungsbeauftragten der RUB. Sie vertreten die Interessen der Frauen* der jeweiligen Statusgruppen, d.h. der Studierenden, der Mitarbeiterinnen aus Technik und Verwaltung (MTV), der wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und der Professorinnen.

Die Gleichstellungsbeauftragten wirken bei allen Angelegenheiten, die die Gleichstellung von Männern* und Frauen* betreffen, mit, d.h. sie nehmen an Sitzungen, Gremien und Berufungsverfahren der Fakultät als beratendes Mitglied teil. Zudem wird die Umsetzung des Gleichstellungsplans an der Fakultät von den Gleichstellungsbeauftragten begleitet und kontrolliert.

Ein weiterer wichtiger Aufgabenbereich ist die Verbesserung der Studienbedingungen für Studierende mit Kindern. Da Studierende mit Kindern sich in einer besonderen Situation befinden, benötigen sie flexiblere, auf ihre Situation angepasste Studienstrukturen. Um eine Vernetzung von studierenden Eltern zu erleichtern, empfehlen wir den Eltern-Campus-Treff (siehe linke Spalte). Außerdem sind auch wir selbstverständlich jederzeit für diesbezügliche Fragen offen.

Zusätzlich zu den hier aufgeführten Punkten veranstalten die studentischen Gleichstellungsbeauftragten auch Workshops, Vorträge oder Filmabende um einen Raum zu schaffen, aktuelle Probleme zu thematisieren, sich selbst zu reflektieren oder politische Themenfelder zu diskutieren. Termine hierzu werden auf der Homepage bekannt gegeben.

Jedes Semester findet eine Frauenvollversammlung statt. Auch hier können aktuelle Probleme angesprochen und diskutiert werden. Einmal im Jahr wird auf der Frauenvollversammlung auch die Gleichstellungsbeauftragte der Studierenden gewählt. Zeit und Ort für diese Vollversammlung finden sich unten auf dieser Seite.

Die Gleichstellungsbeauftragte der Studierenden bietet regelmäßig eine Sprechstunde an. Dort können individuelle Probleme sowie Diskriminierungsvorfälle besprochen werden. Auch Anregungen oder Projektideen zum Thema Gleichstellung sind immer willkommen.

Die Gleichstellungsbeauftragten der Fakultät für Sozialwissenschaft

Gleichstellungsbeauftragte der Studierenden

Anne-Carina Lischewski
anne-carina.lischewski@rub.de



Stellvertreterinnen

Katharina Flisikowski
katharina.flisikowski@rub.de

Mona Pointke
mona-maria.pointke@rub.de

Lena Bartnik
lena.bartnik@rub.de

Sprechstunde: Do 14 - 16 Uhr und nach Absprache im Raum des Fachschaftsrates GC 04/150



Gleichstellungsbeauftragte für MTV-Mitarbeiterinnen
Susanne Axt-Sokolowski
susanne.axt-sokolowski@rub.de
GB 04/42
Tel.: 0234/32-28429

Frauenförderplan

Die Fakultät für Sozialwissenschaft der Ruhr-Universität Bochum hat sich die Gleichstellung von Frauen und Männern zum Ziel gesetzt. Die Richtlinien zur Gleichstellung gelten für alle Mitglieder der Fakultät für Sozialwissenschaft.
Der 2006 verabschiedete Frauenförderplan versteht sich als Ergänzung und Präzisierung des bestehenden Frauenförderplans der Fakultät für Sozialwissenschaft von 1989, wobei dem Abbau struktureller Benachteiligung von Frauen bei Abschlüssen, Forschungsförderung und Stellenbesetzung besondere Aufmerksamkeit gewidmet wird.


Broschüre „ Elternfreundliches Studium an der Sowi-Fakultät“
Die Broschüre „ Elternfreundliches Studium an der Sowi-Fakultät“ soll Studierenden mit
Familienaufgaben als Beratungsmaterial dienen und Interessierten einen kleinen Einblick in die
Strukturen eines Lebens zwischen Vorlesungen, Nebenjob und Betreuung geben.
Link zur Broschüre

Campus-Eltern-Treff
Um den Austausch, die Vernetzung sowie die Beratung von Studierenden mit Kind(ern) zu erleichtern, findet mehrmals im Semester ein Campus-Eltern-Treff auf dem Gelände der Ruhr-Universität statt. Die Termine werden jeweils unter dem folgenden Link bekannt gegeben


Links

Gleichstellungsbüro

Familiengerechte Hochschule:

Autonomes FrauenLesbenReferates der RUB


Aktueles

23.04.2014 ab 12 Uhr in GA 04/61
Die nächste Frauen-Vollversammlung findet am 23.04.14 um 12 Uhr im Frauenraum GA 04/61 statt.

03.07.2013 ab 15 Uhr in GCFW 04/703
Liebe Studierende mit Kindern,

wir möchten alle Eltern und Kinder herzlich zum Elterntreffen im Sommersemester 2013 einladen.

Das Elterntreffen soll vor allem Studierenden mit Kindern an der Fakultät für Sozialwissenschaft die Möglichkeit bieten sich kennen zu lernen und auszutauschen.

Oft wird im Uni-Alltag wenig auf die Situation von Studierenden mit Kindern eingegangen und Familie scheint ein Thema zu sein, dass an der Uni keine große Rolle spielt. Wir möchten einen kleinen Teil dazu betragen, dass sich dies ändert und die Vereinbarkeit von Uni und Familie besser möglich wird. Daher möchten wir das Treffen auch dazu nutzen Probleme anzusprechen, wie beispielsweise Anwesenheitspflicht und Fehlstunden.

Damit es auch gemütlich wird, kümmern wir uns um Gebäck und Getränke. Für die Kinder wird es eine Kinderbetreuung mit Spielen und Bastelideen geben.

Wir freuen uns auf euch! Mona Pointke, Laura Chlebos und Anni Lischewski (studentische Gleichstellungsbeauftragte der Fakultät für Sozialwissenschaft)

18.06.2013 um 18:00 in GC 04/611
"Trans*-Trans*phobie-Trans*support für Anfänger*innen und Fortgeschrittne" ein Vortrag der autonomen Trans*vernetzung NRW am

05.06.2013 um 11:45 im Frauen*raum der RUB (GA 04/61 süd)
Außerordentliche Frauen* Vollversammlung der Fakultät für Sozialwissenschaft