Beiträge in Zeitschriften

Sieben, A., Pauge, M. & Ruppel, P. S. (2018/im Druck). Die "richtige" Nähe und Distanz zum eigenen Kind. Eine Einzelfallanalyse mütterlicher Positionierungen in Zeiten des intensive parenting. Sozialer Sinn, 19 (2).

 

Ruppel, P. S. & Straub, J. (2017). Ökologie als Subjektivierungsform und das ökologische Selbst. Handlungs- und kulturpsychologische Analysen einer kontingenten Lebensführung. Psychosozial, 40 (2), 101-129.

 

Ruppel, P. S. (2015). Flugmobilität als Herausforderung für Umwelt und Forschung. Psychologie & Gesellschaftskritik, 39 (2/3), 129-150.

 

Ruppel, P. S. & Mey, G. (2015). Grounded Theory Methodology—Narrativity Revisited. Integrative Psychological and Behavioral Science, 49 (2), 174-186.

DOI: http://dx.doi.org/10.1007/s12124-015-9301-y

Sachmerda-Schulz, N. & Ruppel, P. S. (2014). Anonymität nach dem Tod: Subjektive Deutungen anonymer Bestattung und genderbezogene Differenzen. Querelles. Jahrbuch für Frauen- und Geschlechterforschung, Band 17.

DOI: http://dx.doi.org/10.15461/29

Ruppel, P. S., Dege, M., Andrews, M. & Squire, C. (2007). Tackling Problems of Qualitative Social Research: A Conversation. Conference Essay: Methods in Dialogue [129 Absätze].
Forum Qualitative Sozialforschung / Forum: Qualitative Social Research, 9 (1), Art. 41.

URN: http://nbn-resolving.de/urn:nbn:de:0114-fqs0801416

 

Beiträge in Enzyklopädien, Hand- und Lehrbüchern

Mey, G. & Ruppel, P. S. (2018). Qualitative Forschung. In O. Decker (Hrsg.), Sozialpsychologie und Sozialtheorie. Band 1: Zugänge (S. 205-244). Wiesbaden: Springer VS.

DOI:  https://doi.org/10.1007/978-3-531-19564-3_14

 

Ruppel, P. S. & Mey, G. (2017). Grounded Theory Methodology. In R. Parrott (Hrsg.), The Oxford Encyclopedia of Health and Risk Message Design and Processing (Oxford Research Encyclopedia of Communication). New York: Oxford University Press.

DOI: http://dx.doi.org/10.1093/acrefore/9780190228613.013.522


 

Mey, G. & Ruppel, P. S. (2016). Narrativität in der Grounded-Theory-Methodologie. In C. Equit & C. Hohage (Hrsg.), Handbuch Grounded Theory. Von der Methodologie zur Forschungspraxis (S. 273-289). Weinheim: Beltz.

Ruppel, P. S. & Brahms, K. S. (2014). Intercultural Communication. In T. Teo (Hrsg.), Encyclopedia of Critical Psychology (S. 970-974). New York: Springer.

Ruppel, P. S. & Mey, G. (2012). Arbeiten nach dem Peer-to-Peer-Prinzip in einer online-basierten Forschungsumgebung: Die NetzWerkstatt – Integrierte Methodenbegleitung für qualitative Qualifizierungsarbeiten. In F. Günauer, A. K. Krüger, J. Moes, T. Steidten & C. Koepernik (Hrsg.), GEW-Handbuch Promovieren mit Perspektive. Ein Ratgeber von und für DoktorandInnen. Reihe: GEW-Materialien aus Hochschule und Forschung, 119 (2. aktualisierte und überarbeitete Auflage, S. 293-298). Bielefeld: W. Bertelsmann Verlag (wbv).

 


Beiträge in Sammelbänden

Ruppel, P. S.  & Gottschalk, I. (2018). Kooperative Prozesse qualitativen Forschens im Rahmen eines interdisziplinären sozialwissenschaftlichen Studiums. In N. Neuber, W. Paravicini & M. Stein (Hrsg.), Forschendes Lernen. The Wider View. Eine Tagung des Zentrums für Lehrerbildung der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster vom 26. bis 27.09.2017, Schriften zur allgemeinen Hochschuldidaktik – Band 3 (S. 459-562). Münster: WTM-Verlag.

 

Straub, J. & Ruppel, P. S. (2018/in Vorbereitung). Relationale Hermeneutik und komparative Analyse. Zur Theorie und Methodologie interpretativen Handelns in der qualitativen Sozialforschung und Kulturanalyse.


Ruppel, P. S. (2018/im Druck). Ernst E. Boeschs Methodik: Konnotationsanalyse als interpretatives Verfahren. In J. Straub, P. Chakkarath & S. Salzmann (Hrsg.), Psychologie der Polyvalenz. Ernst Boeschs Kulturpsychologie in der Diskussion. Bochum: Westdeutscher Universitätsverlag.


Dietrich, M. & Ruppel, P. S. (2016). Stephan Szillus im Gespräch: Ein Interview über (Rap-)Interviews. In M. Dietrich (Hrsg.), Rap im 21. Jahrhundert: Eine (Sub-)Kultur im Wandel (S. 27-53). Bielefeld: transcript.

 

Herausgeberschaften

Ruppel, P. S. & Straub, J. (2017). (Hrsg.). Vegan und kerosinfrei: Das ökologische Selbst. Psychosozial, 40 (2).

 

Straub, J. & Ruppel, P. S. (2017).  Vegan und kerosinfrei: Eine moralische Subjektivierungsform im 21. Jahrhundert. Einführung in den Themenschwerpunkt. Psychosozial, 40 (2), 5-31.

 

Arbeitsgemeinschaft Politische Psychologie Hannover unter Mitarbeit von Paul Sebastian Ruppel und Martin Dege (Hrsg.). (2010). Politische Psychologie heute? Journal für Psychologie, 18 (1).

Kröger, S. & Vetter, A. (Hrsg.). (2009). Weltweitweg. Beobachtungen zum Backpacking. Reihe: Berliner Blätter: Ethnographische und ethnologische Beiträge, Sonderheft 49. Münster: LIT. [Heftredaktion].

Mey, G. & Ruppel, P. S. (2007). Journal für Psychologie, 15 (3). [Herausgeberschaft und Editorial].
 

Beiträge auf Online-Portalen

Ruppel, P. S. gemeinsam mit Mey, G. & Vock, R. (2013). Kurzbeiträge zu qualitativen Forschungsmethoden bei Studi-Lektor Hamburg zu folgenden Inhalten:
- Gütekriterien qualitativer Forschung
- Das problemzentrierte Interview
- Das narrative Interview
- Gruppendiskussion
- Transkription von Interviews
- Grounded-Theory-Methodologie
- Computergestützte qualitative Datenanalyse (CAQDAS)

Ruppel, P. S. & Mey, G. (2009). From print to open access publishing. The transition of the Journal für Psychologie from the editors’ point of view. Kopenhagen: Knowledge Exchange.
 

Übersetzungen

Übersetzungen aus dem Englischen bzw. Amerikanischen in Mey, G. & Mruck, K. (Hrsg.). (2011). Grounded Theory Reader. 2., aktualisierte und erweiterte Aufl. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften (gemeinsam mit Katja Mruck):
- Vierzig Jahre nach „The Discovery“: Grounded Theory weltweit. Barney G. Glaser im Gespräch mit Massimiliano Tarozzi (S. 53-67).
- „Lernen konzeptuell zu denken“. Juliet M. Corbin im Gespräch mit César A. Cisneros-Puebla (S. 79-88).
- Grounded Theory konstruieren. Kathy C. Charmaz im Gespräch mit Antony J. Puddephatt (S. 89-107).
- Barney G. Glaser unter Mitarbeit von Judith A. Holton. Der Umbau der Grounded-Theory-Methodologie (S. 137-161).
- Juliet M. Corbin. Eine analytische Reise unternehmen (S.163-180).
- Kathy C. Charmaz. Den Standpunkt verändern: Methoden der konstruktivistischen Grounded Theory (S. 181-205).
- Zdeněk Konopásek. Das Denken mit ATLAS.ti sichtbar machen: Computergestützte qualitative Analyse als textuelle Praxis (S. 381-403).

Übersetzungen aus dem Amerikanischen in Mey, G. & Mruck, K. (Hrsg.). (2010). Handbuch Qualitative Forschung in der Psychologie. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften (gemeinsam mit Katja Mruck):
- Ellis, Carolyn, Adams, Tony E. & Bochner, Arthur P. Autoethnografie (S. 345-357).
- Gergen, Mary M. & Gergen, Kenneth J. Performative Sozialwissenschaft (S. 358-366).