Curriculum Vitae von Prof. Dr. Karim Fereidooni

 

Listenplatzierungen

03/2016: Listenplatz 1: Juniorprofessor für Didaktik der sozialwissenschaftlichen Bildung an der Ruhr-Universität Bochum (angenommen)

 

Berufliche Tätigkeiten

seit 14.04.2016: Juniorprofessor für Didaktik der sozialwissenschaftlichen Bildung an der Ruhr-Universität Bochum
02/2012-04/2016: Lehrer für die Fächer Deutsch, Politik/Wirtschaft und Sozialwissenschaften am St. Ursula Gymnasium Dorsten
02/2010-01/2012: Studienreferendar für die Fächer Deutsch, Politik/Wirtschaft und Sozialwissenschaft am Studienseminar Gelsenkirchen und am St. Ursula Gymnasium Dorsten

 

Wissenschaftliche Lehre

seit SoSe 2016: Lehrveranstaltungen im Rahmen der Juniorprofessur Didaktik der Sozialwissenschaftlichen Bildung an der Ruhr-Universität Bochum

WiSe2015/16-
WiSe 2016/17:

Lehrbeauftragter der Humanwissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln am Lehrstuhl für Interkulturelle Bildungsforschung: Prof. Dr. Hans-Joachim Roth
WiSe 2013/2014-
SoSe 2016:
Lehrbeauftragter am Zentrum für LehrerInnenbildung der Universität zu Köln
WiSe 2012/2013-
SoSe 2016:
Lehrbeauftragter am Fachbereich für Angewandte Humanwissenschaften der Hochschule Magdeburg-Stendal im Studiengang Kindheitswissenschaften – Lehrstuhl für Kindheit und Differenz (Diversity Studies) – Prof‘in. Dr. Maisha Eggers
SoSe 2012: Vertretung des Lehrauftrags am Institut für Erziehungswissenschaft im Studiengang Schulforschung – Prof’in. Dr. Gabriele Bellenberg

 

Ausbildung

02/2012-
01/2016:

Dissertationsprojekt zum Thema “Diskriminierungs- und Rassismuserfahrungen von Referenar*innen und Lehrer*innen `mit Migrationshintergrund´ im deutschen Schulwesen. Eine quantitative und qualitative Studie zu subjektiv bedeutsamen Ungleichheitspraktiken im Berufskontext” betreut von Frau Prof‘in. Dr. Anne Sliwka und Frau Prof’in. Dr. Havva Engin M.A. (Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg – Gesamtbewertung: summa cum laude)
02/2012-
02/2015:
Promotionsstipendiat der Stiftung der Deutschen Wirtschaft
10/2011: 2. Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen in Deutsch, Politik/Wirtschaft und Sozialwissenschaften
02/2010-
01/2012:
Studienreferendar am Studienseminar in Gelsenkirchen und am St. Ursula Gymnasium Dorsten. Ausbildung in den Fächern Deutsch, Politik/Wirtschaft und Sozialwissenschaften für die Sekundarstufen I und II
10/2009: 1. Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen in Germanistik und Politikwissenschaft an der Universität Trier
10/2009: Interdisziplinäres Zertifikat „Europäische Studien“, überreicht vom Zentrum für Europäische Studien (ZES) und dem Jean-Monnet-Lehrstuhl für Soziologie: Prof. Dr. Bernd Hamm
10/2009: Zertifikat „Deutsch als Fremdsprache“ (DaF) Lehrstuhlinhaber: Prof. Dr. Peter Kühn
09/2008-
08/2009:
Studentischer Mitarbeiter am Lehrstuhl für Neuere deutsche Literaturwissenschaft. Lehrstuhlinhaberin: Prof. Dr. Franziska Schößler
01/2008-
07/2008:
Erasmus-Stipendiat des Faches Politikwissenschaft der Universität Trier; Auslandssemester an der Mid Sweden University in Sundsvall, Schweden
10/ 2003: Immatrikulation an der Universität Trier für das Studium der Fächer Germanistik und Politikwissenschaft auf Lehramt an Gymnasien und Gesamtschulen
06/2003: Abitur an der Gesamtschule Wulfen

 


Mitgliedschaften

seit 03/2017: Netzwerk Future Migration. Network for Cultural Diversity
seit 01/2017: Rat für Migration
seit 10/2016: Gründungsmitglied der Gesellschaft für sozio*ökonomische Bildung und Wissenschaft
seit 04/2016: Gesellschaft für Politikdidaktik und politische Jugend- und Erwachsenenbildung (GPJE)
11/2013-
11/2015:
Vorstand der Deutschen Vereinigung für Politische Bildung NRW
seit 04/2012: Deutsche Gesellschaft für Erziehungswissenschaft (Sektion: Interkulturelle und international Vergleichende Erziehungswissenschaft und Sektion: Schulpädagogik)
seit 02/2012: Phoenix e.V. – für eine Kultur der Verständigung
seit 10/2010: Deutsche Vereinigung für Politische Bildung (DVPB)
seit 02/2010: Netzwerk Lehrkräfte mit Zuwanderungsgeschichte des Landes NRW
seit 04/2005: Amnesty International e.V.