Sie befinden sich hier: Startseite » Sektion Sozialwissenschaftliche Methoden und Statistik

Sektion Sozialwissenschaftliche Methoden und Statistik


Sektion Sozialwissenschaftliche Methoden und StatistikSozialwissenschaftliche Methoden und Statistik beschäftigt sich theoretisch-methodologisch mit den Methoden der empirischen Sozialforschung sowie statistischen Modellen und der Anwendung dieser Verfahren in konkreten Forschungsprojekten.

Selbstverständnis

Die Mitglieder der Fachgruppe "Sozialwissenschaftliche Methodenlehre und Statistik" der Fakultät für Sozialwissenschaft befassen sich in Forschung und Lehre in erster Linie mit folgenden Aufgaben:

  • Übersetzung von Forschungsproblemen in eine Untersuchungsanlage, Konfrontation von "Theorie" und "Daten"
  • Methoden zur Konstruktion statistischer Modelle, wobei u. a. temporale und dynamische Aspekte berücksichtigt werden
  • Verbindung von statistischen Methoden mit Ansätzen aus der Analyse sozialer Netzwerke
  • Wissenschaftstheoretische Aspekte von sozialwissenschaftlicher Forschung und Theorie
  • Verbindung von qualitativen und quantitativen Forschungsansätzen
  • Entwicklung von Statistikprogrammen für den Einsatz in Lehre und Forschung

Neben der theoretisch-methodologischen Beschäftigung mit den Methoden der empirischen Sozialforschung, statistischen Modellen etc. steht die Anwendung dieser Verfahren in konkreten Forschungsprojekten. In der Fachgruppe werden u. a. Themen aus folgenden Bereichen bearbeitet:

  • Arbeitsmarktforschung
  • Lebensverlaufsforschung
  • Bildungs- und Weiterbildungsforschung
  • Regionale Sozialstrukturforschung
  • Geschichte der empirischen Sozialforschung

Zum Teil werden Projekte als "Lehrforschung" (Vertiefungsseminare) durchgeführt, d. h., in Seminaren lernen Studierende an der konkreten Forschungsfragestellung, die für die Analyse adäquaten Modelle auszuwählen und einzusetzen. Zum Beispiel werden Veranstaltungen zur Entwicklungsländerforschung durchgeführt. Des Weiteren gibt es eine Veranstaltung zur "Evaluation von Lehre und Studium", die den Studierenden die Möglichkeit zur Mitwirkung in praktischer Forschungstätigkeit eröffnet. Weiter besteht für Studierende die Möglichkeit, durch die Verwendung der in der Sektion vorhandenen EDV-Ausstattung, den praktischen Umgang mit Statistikprogrammen zu lernen und einen Einblick in die Probleme bei der Verwendung komplexer sozialwissenschaftlicher Datenerhebungen zu gewinnen.

 

 

Sektion

Lehrstühle

Emeritierte / Pensionierte Professoren

Aktuelles

Die Übergangsregelungen für Studierende im Diplom Sozialwissenschaft finden Sie hier.

Studierende im Diplom werden gebeten, sich vor Anmeldung zur Diplomprüfung mit den Dozenten in Verbindung zu setzen, bei denen Veranstaltungen besucht wurden.