Sie befinden sich hier: Startseite » 2013 » Penelope Deutscher ist Marie-Jahoda-Gastprofessorin im Wintersemester 2013/2014

23. Oktober 2013:

Penelope Deutscher ist Marie-Jahoda-Gastprofessorin im Wintersemester 2013/2014

Foucault, Biopolitik und Frauen

Prof. Dr. Penelope DeutscherDie Marie-Jahoda Gastprofessur für internationale Geschlechterforschung an der Ruhr-Universität Bochum besetzt im Wintersemester 2013/2014 Penelope Deutscher. Sie ist Professorin für Philosophie an der Northwestern University (Evanston, USA) und ebenfalls Kodirektorin des Forschungs-Clusters Critical Theory. In ihren Forschungen beschäftigt sich Prof. Deutscher vor allem mit französischer Philosophie und Geschlechterforschung des 20. und 21. Jahrhunderts.
Seit nun fast zwanzig Jahren gibt es die Marie-Jahoda Gastprofessur an der Ruhr-Universität Bochum. Um die Geschlechterforschung international zu vernetzen und voranzutreiben begrüßt die RUB jedes Semester eine_n andere_n herausragende_n internationale_n Forscher_in der interdisziplinären Geschlechterforschung.
In diesem Semester hat das Institut für Medienwissenschaft der Fakultät für Philologie eingeladen. Gemeinsam mit Prof. Deuber-Mankowsky wird Prof. Deutscher das Seminar „Foucault’s Children. Biopolitik und Reproduktion“ anbieten. Darin wird sie ihr Projekt Foucault’s Children: Biopolitics as the Life and Death of Reproductive Futurism vorstellen. In diesem Projekt untersucht Prof. Deutscher die biopolitischen Konsequenzen für Frauen. Das foucaultsche Konzept der Biopolitik fragt, wie moderne Formen der Macht das Leben der Bevölkerung zum Zentrum einer “guten”, d.h. effizienten, Regierung gemacht haben. Biopolitik bedeutet in der Folge zugleich Verwaltung und Optimierung des Lebens dieser Bevölkerung. Dass die Reproduktion Jahrhundertelang kein Thema der Politik war hat sich damit radikal verändert. Prof. Deutschers Projekt „Foucaults Children“ fragt nun nach den Folgen für Frauen.
Neben dem Seminar wird Prof. Deutscher weitere Vorträge an der RUB und an anderen Universitäten hinaus halten. So beispielsweise zum Thema “This Death Which is Not One, This Sex Which is Not One” (The Exception in Derrida’s Seminar: The Death Penalty) am 18. Dezember am Bochumer Kolloquium Medienwissenschaft.
Weitere Vorträge, aktuelle und weitere Informationen über Penelope Deutscher, die Marie-Jahoda Professur finden Sie hier.