Sie befinden sich hier: Startseite » 2011 » Prof. Dr. Strohmeier in BMBF-Jury "Lernen vor Ort" berufen

02. November 2011:

Prof. Dr. Strohmeier in BMBF-Jury "Lernen vor Ort" berufen

Das BMBF hat Prof. Dr. Klaus Peter Strohmeier als Vertreter der Wissenschaft in die Jury des Programes "Lernen vor Ort" berufen, dessen zweite Programmphase am 1. September 2012 beginnen wird.

Dieses bundesweite Modellprogramn, das in Kooperation des BMBF mit inzwischen über 147 Stiftungen betrieben wird, verfolgt einen hochinnovativen Ansatz: Vor Ort arbeiten Kommune, Bildungsakteure und Vertreter der Zivilgesellschaft gemeinsam daran, das häufig fragmentierte Bildungswesen zu einer transparenten kommunalen Bildungslandschaft zu formen, in der die Bürgerinnen und Bürger ihre Bildungsbiografien erfolgreich gestalten können.

In der ersten Programmphase wurden seit September 2009 insgesamt 40 Kreise und kreisfreie Städte dabei gefördert, eine Bildungssteuerung auf kommunaler Ebene zu etablieren. Am 31. August 2012 endet die erste Programmphase In einer weiteren Programmphase, die für den Zeitraum vom 1. September 2012 bis 31. August 2014 geplant ist, sollen ausgewählte Kommunen weiter gefördert werden. Ziel der zweiten Phase soll insbesondere sein, die bislang erarbeiteten Programmergebnisse weiterzuentwickeln, um diese auf andere Kommunen transferieren zu können. Für diese Phase können sich die 40 Kommunen mit einem Antrag bewerben. Über die Förderwürdigkeit der Anträge, die spezifische Qualitätsmerkmale aufweisen müssen, wird auf Grundlage eines Jury-Votums entschieden werden.

Link zur entsprechenden BMBF-Seite