Sie befinden sich hier: Startseite » 2009 » "Die Auseinandersetzung von Gilles Deleuze mit der Psychoanalyse" - Vortrag von Prof. Dr. Monique David-Ménard

09. Dezember 2009:

"Die Auseinandersetzung von Gilles Deleuze mit der Psychoanalyse" - Vortrag von Prof. Dr. Monique David-Ménard

Vortrag am 9. Dezember 2009: "Die Auseinandersetzung von Gilles Deleuze mit der Psychoanalyse" (auf Deutsch),
Beginn: 18:00 Uhr (Gebäude GB, Raum GABF 04/611)

Der Vortrag
Ist die Kritik der Psychoanalyse bei Deleuze nur als ein "péché de jeunesse", eine "Jugendsünde" zu betrachten oder ist sie entscheidend für sein Denken? Kann man zum Beispiel die "Ebene der Immanenz" im Spätwerk Was ist Philosophie? (1991) verstehen, ohne sich auf die Analyse des Masochismus in Sacher Masoch und der Masochismus (1967) zu beziehen? Vielleicht ist nur die Referenz auf den Infinitesimalkalkül von Leibniz frei von dem Bezug auf die Auseinandersetzung mit der Psychoanalyse.

Prof. Dr. Monique David-Ménard
Die in Lyon geborene Philosophin und Psychoanalytikerin Monique David-Ménard war als Philosophielehrerin in Reims und in Paris tätig. Von 1969 bis 2007 war sie als Philosophieprofessorin für die Vorbereitung der Normaliens auf die Ecole Normale Supérieure zuständig. Im Jahre 1970 begann sie ihre psychoanalytische Ausbildung in der von Jacques Lacan geführten École Freudienne de Paris. Seit 1999 lehrt sie an der Universität Paris-Diderot Psychopathologie und Psychoanalyse.
Gegenwärtig ist sie Direktorin des Centre d'études du vivant an der Université Paris-Diderot, ein Forschungszentrum, das sich mit den Grenzbereichen von Lebenswissenschaften, Epistemologie und
Psychoanalyse beschäftigt.

Im Wintersemester 2009/10 lehrt sie zusammen mit Prof. Dr. Astrid Deuber-Mankowsky am Institut für Medienwissenschaften.

Von Monique David-Ménard liegen diverse Veröffentlichungen u. a. zu Kant, zur Hysterie und zur Psychoanalyse vor. Vor kurzem erschien die deutsche Übersetzung ihres Buches Deleuze und die Psychoanalyse im Verlag Diaphanes.

Kontakt Koordinationsstelle
Melanie Trommer (wissenschaftliche Mitarbeiterin)
0234- 32 22986
melanie.trommer@rub.de

www.rub.de/jahoda